Michael Moores Scheidungsdokumente ziehen den Reichtum des Regisseurs in Wallung

Michael Moores Scheidungsdokumente ziehen den Reichtum des Regisseurs in Wallung

Activist Filmemacher Michael Moore hat seine Marke darauf aufgebaut, ein Baseballmütze-tragender Jedermann zu sein, der um die 99 Prozent kämpft. Aber Dokumente, die während der jüngsten Scheidungsverfahren von Moore veröffentlicht wurden, beschweren sich einige Kritiker darüber, dass er mehr wie das 1 Prozent lebte, das er oft in seinen Filmen anvisiert.

Michael Moores Reichtum zeigte sich in einer Scheidung

23.07.201402:17

Der Oscar-prämierte Regisseur von “Bowling for Columbine” und “Fahrenheit 9/11” beendete offiziell seine 22-jährige Ehe mit Kathleen Glynn am Dienstag. Die Trennung wurde durch Streitigkeiten gestört, als das Paar ihre beträchtlichen Vermögenswerte aussortierte, darunter neun Häuser, die ein 2 Millionen Dollar großes, 10.000 Quadratmeter großes Herrenhaus in einer tonigen Michigan See-Gemeinschaft enthielten, die auch Stars wie Madonna und Bruce Willis beherbergt. 

Am heutigen Mittwoch berichtete NBC-Chef Gutierrez, dass einige von Moores weniger bekannten Nachbarn über einen scheinbaren Widerspruch zwischen den Idealen und dem Lebensstil des Regisseurs murren. 

“Er kritisiert den Kapitalismus, aber der Kapitalismus hat ihn reich gemacht”, sagte ein Ladenbesitzer den Detroit News. “Warum er sich entschied, in dieser konservativen Gegend zu leben, habe ich keine Ahnung.”

Moore hat sein Vermögen in den letzten Jahren öffentlich angesprochen und 2011 in einem Essay über seinen inzwischen nicht mehr existierenden persönlichen Blog geschrieben, dass er, während er Millionen von seinen Filmen verdiente, seine siebenstellige Steuerrechnung “bezahlte”, eine karitative Stiftung gründete und darauf verzichtete aus dem Kauf von Aktien in Unternehmen fand er anstößig. 

Die Scheidungsunterlagen legen nahe, dass Glynn, der bei vielen Filmen von Moore als Produzent arbeitete, den verschwenderischen Lebensstil mehr genoss als Moore, weil er seinen entfremdeten Partner damit beschimpfte, das Seehaus des Paares in eine opulente Villa umzuwandeln.

Nicht jeder fühlt, dass Moore sich dafür entschuldigen sollte, das gute Leben zu leben. “Ich denke, er hat es verdient”, sagte ein anderer Michigan-Bewohner zu Gutierrez.

Auf jeden Fall gab Moores Anwalt eine Erklärung heraus, in der es hieß, das Paar sei freundschaftlich geschieden worden. Moore veröffentlichte die Erklärung am Dienstag auf Facebook, zusammen mit einem Link zu einem YouTube-Video von Bruce Springsteens “Rosalita (Come Out Tonight)”. Kein Wort über die Bedeutung des Liedes.

Folgen Sie Randee Dawn auf Google+ und Twitter. 

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

53 − = 44

Adblock
detector