Barack Obama erklärt, warum er keine Selfies mehr mit Menschen machen wird

Barack Obama hat eine Entscheidung getroffen, wenn es darum geht, Selfies mit Fans zu machen. Er und die ehemalige First Lady Michelle Obama haben alle diese Anfragen abgelehnt.

“Für Michelle und mich, keine Selfies”, sagte der ehemalige Präsident am Dienstag bei der Eröffnungsrede seines zweitägigen Obama Foundation Summit, um die Leidenschaften der nächsten Generation von Community-Organisatoren zu schüren, so DNAInfo Chicago.

Bild: Former U.S. President Barack Obama and former first lady Michelle Obama arrive for the Obama Foundation Summit in Chicago
Der ehemalige US-Präsident Barack Obama trifft mit der ehemaligen First Lady Michelle Obama auf dem ersten Obama Foundation Summit in Chicago, Illinois, USA, am 31. Oktober 2017 ein. REUTERS / Kamil KrzaczynskiKAMIL KRZACZYNSKI / Reuters

“Das klingt trivial, ist es aber nicht. Eines der merkwürdigsten Dinge an Präsidentschaft ist, dass mir Leute nicht mehr in die Augen sehen.

“Sie nähern sich mir entweder so oder so”, fügte Obama hinzu und ahmte Telefon-winkende Selfie-Taker nach.

Bild: SAFRICA-MANDELA-MEMORIAL
Obama posiert mit Staatsmännern während der Gedenkfeier des südafrikanischen Ex-Präsidenten Nelson Mandela im Jahr 2013. ROBERTO SCHMIDT / AFP – Getty Images

Und er wies auf die Menge der jungen Aktivisten hin, das heißt, sie sehen das größere Bild nicht.

“Es ist erstaunlich, junge Menschen zu sehen, die sich im ganzen Land in den sozialen Medien organisieren”, sagte Obama. “Aber dich selbst davon abzuhalten, eine Konversation zu führen oder jemanden zu sehen, sie zu erkennen und zuzuhören, weil du so beschäftigt bist, ein Bild zu bekommen … dann bist du, denke ich, in gewisser Weise zu dem beigetragen, was uns trennt, anstatt es zu versuchen zu durchbrechen.”

Das passt zu den Botschaften, die die Obamas während der zweitägigen Veranstaltung im Marriott Marquis Hotel für ihre Mission zur Förderung von Staatsbürgerkunde und Inklusivität propagieren, und zwar mit einem Schwerpunkt auf persönlichen Interaktionen über Social-Media-Volleys.

Der ehemalige Präsident Obama wurde zur Geschworenenpflicht berufen

28. Oktober 201700:28

Statt zu schnappen, schlug Obama vor, die enge Begegnung zu nutzen, um “tatsächliche Gespräche” mit dem ehemaligen Ersten Paar zu führen, “was schön wäre”.

Für die Besucher, die Tickets für das mit Stars gespickte Konzert, das den Gipfel am Mittwochabend in der Chicagoer Wintrust Arena zum Abschluss bringt, mit Chance the Rapper, The National und Gloria Estefan, gibt es jedoch zahlreiche Fotomotive.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

− 1 = 4

map