Ali Fedotowsky und ihr Mann haben seit Baby Nr. 2 nicht mehr im selben Bett geschlafen

Mutterschaft mag eine schöne und lohnende Erfahrung sein, aber es ist keine leichte.

Letzte Woche, Schauspielerin Hilary Duff wurde wirklich über ein Baby auf dem Weg, mit der Ankündigung: “Schwangerschaft ist schwer.” Einen Tag später rappte Rapper Cardi B ihre bevorstehenden Tourdaten ab, weil sie nach der Geburt ihres ersten Kindes erkannte, dass sie “diese ganze Mamasache unterschätzte”.

Und jetzt ist der ehemalige “Bachelorette” Star Ali Fedotowsky hier, um allen zu versichern, dass es mit der Ankunft von Baby Nr. 2 nicht einfacher wird.

“Mein Mann und ich haben seit zwei Monaten nicht mehr im selben Bett geschlafen”, gestand Fedotowsky in einem Interview mit Entertainment Tonight.

Aber bevor die Fans anfingen, sich Sorgen zu machen, dass sie und Kevin Manno auf der Flucht sind, erklärte der Reality-TV-Star-turned-Host, dass ihre derzeitige Anordnung auf einen Grund zurückzuführen ist, den alle Eltern eines Neugeborenen verstehen können. Seit der Ankunft von Sohn Riley im Mai mussten sie kreativ werden, um Schlaf zu bekommen.

“(Kevin) macht eine morgendliche Radiosendung sehr früh und ich brauche ihn, um gut schlafen zu können”, sagte Fedotowsky. “Selbst an den Wochenenden, wenn er die Show nicht macht, brauche ich ihn, um gut schlafen zu können, damit er mit der (2-jährigen Tochter) Molly aufwachen kann, damit ich ein paar zusätzliche Stunden Schlaf bekommen kann.”

Und so ist ihre Entscheidung, in getrennten Betten zu schlafen – für jetzt – eine zuordenbare. Aber es kostet immer noch einen Tribut.

“Es ist viel”, sagte sie über das Schlafarrangement und die anderen Forderungen der Mutterschaft. “Unsere Beziehung leidet. Ich würde gerne sagen: ‘Oh ja, ich und mein Mann machen leidenschaftlich mit unseren zwei Kindern auf der Seite rum’, aber ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich mit meinem Mann in einem wirklich lange Zeit. “

Während die 33-Jährige darüber nicht begeistert ist, realisieren sie und Manno, dass die Kinder mit einem Baby und einem Kleinkind zuerst kommen müssen.

Bild: Dance For Kids Holiday Party
Kevin Manno und Ali Fedotowsky halten die Tochter Molly im Jahr 2016, als sie die Neuankömmlinge war. Loreen Sarkis / Getty Images

“Irgendwann werden wir leidenschaftlich rummachen und eine tolle Zeit haben, aber es ist gerade schwierig”, fügte Fedotowsky hinzu.

Natürlich wusste sie vor Riley’s Ankunft, dass eine wachsende Familie wachsende Verantwortung bedeuten würde – sie wusste jedoch nicht, wie viel anspruchsvoller es wäre.

“Es ist eine komische Balance, weil ich nicht so sein will, ‘OMG, eine Mutter zu sein ist so schwer, bla bla,’, aber ich möchte auch nicht so sein, ‘Mutter zu sein ist großartig! Mutterschaft ist reine Glückseligkeit! “sagte sie. “Es ist sicher ein Jongleur und ich wünschte, jemand hätte mir gesagt, wie viel härter zwei sind, weil ich vielleicht ein bisschen länger gewartet hätte.”

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

5 + 3 =

Adblock
detector